Verband

Veranstaltungen

2016

22. - 24. Januar 201618. KarriereStart Dresden

Gemeinschaftsstand des VSWG und vdw Sachsen auf der  Berufswahlmesse KarriereStart 2016

Vom 22. bis 24. Januar 2016 fand die „KarriereStart“ in der Messe Dresden statt. In diesem Jahr konnten 30.000 Besucher begrüßt und ein Ausstellerrekord verzeichnet werden.

Wie schon in den Vorjahren gab es wieder einen Infostand rund um den Ausbildungsberuf Immobilienkauffrau/-mann sowie zu den Studiengängen „Bachelor of Arts“ & „Bachelor of Engineering“.

Auch in diesem Jahr standen Ausbilder und Auszubildende aus Wohnungsgenossenschaften/-unternehmen den Messebesuchern Rede und Antwort. Die anwesenden Auszubildenden vermittelten in zahlreichen Gesprächen ihre persönlichen Erfahrungen zum Ablauf der Ausbildung und des Studiums sowie zu beruflichen Perspektiven. Bei den Messebesuchern fand der aufgeschlossene und offene Erfahrungsaustausch großen Anklang.

Unterstützt wurde der Messestand vom Live-Zeichner Kümmel. Interessierte konnten sich vor Ort im typischen Comic-Stil zeichnen lassen.

Der Messeauftritt des VSWG und vdw Sachsen war ein voller Erfolg, an dem auch weiterhin ganz nach dem Motto: „Die Zukunft der Wohnungswirtschaft sind die Immobilienprofis von morgen“. angeknüpft werden sollte.

Weitere Informationen zur Messe finden Sie hier.

24. Februar 201614. Mitteldeutscher Immobilienkongress, Leipzig

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.mik2016.de

2. März 2016Energiefachtagung, ICD Dresden

Unter dem Titel "ENERGIE(W)ENDE" luden der VSWG und vdw Sachsen heute zur Energiefachtagung der sächsischen Wohnungswirtschaft ins Internationale Congress Center Dresden.

Der Begriff der „Energiewende“ ist längst zu einem dominierenden Begriff in der Politik geworden. In immer kürzer werdenden Abständen werden dazu in Brüssel und Berlin neue Gesetze, Verordnungen und Richtlinien auf den Weg gebracht. Die Novellierung des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) im Jahr 2014 brachte beispielsweise eine Pflicht zur Direktvermarktung des in größeren Anlagen erzeugten regenerativen Stroms mit sich und seither unterliegt auch der selbstverbrauchte Strom anteilig der EEG-Umlage. Die darauf basierende Energieeinsparverordnung (EnEV) führte neue Pflichten im Zusammenhang mit dem Energieausweis ein und verschärft ab 2016 die energetischen Anforderungen an Neubauten. 

Auch das vergangene Jahr hielt mit den Regelungen zum Energieaudit im Rahmen der EU-Energieeffizienz-Richtlinie und der Novellierung des Kraft-Wärmekopplungs-Gesetzes (KWKG) zahlreiche Neuerungen bereit.

Mit diesen und weiteren Regelungen werden besonders der Wohnungswirtschaft immer wieder größere Steine in den Weg gelegt. Nicht selten führt dies dazu, dass klimapolitisch lobenswerte Projekte zum Scheitern verurteilt sind oder bereits von Beginn an verworfen werden. Folglich stellt sich die Frage, ob es sich bei der propagierten „Energiewende“ nicht eher um ein „Energieende“ handelt.

Organisation:

Cindy Habrom
Referentin für Veranstaltungen und Weiterbildung
Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V.
Telefon: 0351 80701-22
Mobil: 0151 12037712
E-Mail: habrom@vswg.de

15. April 2016Konferenz der Aufsichtsräte, Wyndham Garden Dresden

Am 15. April 2016 fand die jährliche Konferenz der Aufsichtsräte sächsischer Wohnungsgenossenschaften in Dresden statt.

Die Konferenz begann für die rund 200 Teilnehmer mit einem Vortrag von Herrn Prof. Dr. Hillebrand, Vorstandsmitglied des VSWG, zu Aktuellem aus dem Prüfungs- und Steuerwesen. Die Themenpalette zeigte, wie wichtig es für die Aufsichtsräte als Mitglieder des Kontrollorgans bleibt, sich regelmäßig über aktuelle Inhalte zu informieren. So komplettierte der Vortrag die Wissenspflicht der Aufsichtsräte durch Darstellung der genossenschaftlichen Mitgliederförderung und ihre steuerlich und rechtlich korrekte Umsetzung.

Inhaltlich farbenreich präsentierte Dr. Axel Viehweger, weiteres Vorstandsmitglied des VSWG, seinen Vortrag. Aktuelles aus der Fördermittellandschaft war ebenso Thema wie die neue Sächsische Bauordnung sowie die Änderung des Mess- und Eichgesetzes. Hier ist vor allem positiv zu bemerken, dass nun klargestellt wurde, wer für die Weiterleitung der Messwerte an das Eichamt zuständig sein soll. Bislang stritten sich Dienstleister und Eigentümer um die Zuständigkeit und damit ggf. auch um die Kostentragung der Erfassung. Nun ist der Erfasser als Verpflichteter im Sinne des Gesetzes festgelegt worden. Themen aus dem sozialen Bereich waren die EU-Behindertenrechtskonvention, die Förderung der Alltagsbegleiter und die Aktivitäten bezüglich der Förderung von AAL. Im Zusammenhang mit dem Projekt „Chemnitz+“ informierte Herr Dr. Viehweger weiter über die Zusammenarbeit mit dem Sozialverband VdK Sachsen und dem Seniorensozialdienst (SSD), die mit Informationsveranstaltungen und Schulungen aktiv in das Projekt eingebunden sind.

Mit Informationen zu Tagungen und Veranstaltungen des VSWG wurde das Wort an Frau Mirjam Luserke, Rechtsanwältin beim VSWG, weitergegeben. Sie berichtete zunächst ausführlich über die anstehende Überarbeitung der Mustersatzung und nannte zahlreiche Beispiele der Anpassungen und Änderungen im Mustertext. Die Überarbeitung der letzten Satzung aus dem Jahre 2009 stand an, da einige praktische, gesetzliche und rechtliche Anpassungen nötig geworden waren. Ende 2016 soll die neue Mustersatzung erscheinen. Kurz ging Frau Luserke auch auf das Zweite Mietrechtspaket ein. Mit einem praktischen Thema zu den rechtlichen Besonderheiten der Beschlussfassung von Vorstand und Aufsichtsrat nach gemeinsamer Beratung endete der Vortrag und damit wieder eine Veranstaltung, die mit inhaltlicher Vielfalt für ein kommunikatives Abendessen der Teilnehmer am Veranstaltungsort sorgte.

Hier gelangen Sie zu den Foto-Impressionen.

Veranstaltungsort:

Wyndham Garden Dresden
(ehemals RAMADA Hotel Dresden)
Wilhelm-Franke-Straße 90
01219 Dresden

Organisation:

Cindy Habrom
Referentin für Veranstaltungen und Weiterbildung
Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V.
Telefon: 0351 80701-22
Mobil: 0151 12037712
E-Mail: habrom@vswg.de

 

19. April 2016Thementag Digitalisierung

Gut besuchter Thementag „Digitalisierung“

Wie digital sind die sächsischen Wohnungsgenossenschaften bereits heute und welches Potenzial bietet sich noch?

Um diese Fragen zu beantworten, lud der VSWG am 19.04.2016 zum  Thementag „Digitalisierung“ in die JohannStadthalle Dresden ein. Wichtige Themen waren dabei die Breitbandversorgung sowie Praxisbeispiele aus den Bereichen Energie, Software und Soziales. Die Digitalisierung bietet zahlreiche Möglichkeiten für bestehende und neue Geschäftsprozesse, kann jedoch die „warme Hand“ nicht ersetzen – mit diesen Worten beendete Dr. Axel Viehweger den Thementag, den mehr als 120 Teilnehmer besucht hatten.

Hier gelangen Sie zu den Foto-Impressionen.

 

 

Organisation:

Cindy Habrom
Referentin für Veranstaltungen und Weiterbildung
Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V.
Telefon: 0351 80701-22
Mobil: 0151 12037712
E-Mail: habrom@vswg.de

9. Juni 2016Sozialtagung - Wohnen für Jedermann - Aktive und lebendige Sozialraumorientierung

Für ein funktionierendes Miteinander und der Schaffung nachhaltiger baulicher sowie sozialer Lösungen bedarf es über das Quartier hinaus auch der Betrachtung des Sozialraumes. Der Sozialraum ist sehr vielfältig und schließt verschiedenste Bedarfe von Menschen mit und ohne Behinderungen, alten und jungen Menschen sowie unterschiedliche Lebensformen von Familien und Alleinstehenden mit ein.

Schwerpunkt der Tagung bilden Fachvorträge im sozialen Bereich zu Themen des Sozialraumes in seiner Vielfalt, insbesondere zu psychischen und zukünftigen sozialen Herausforderungen. Dabei stehen nicht nur ältere Menschen im Vordergrund, sondern alle Zielgruppen. In themenstrukturierten Workshops werden praktische und kontroverse Fragestellungen erörtert. Diese werden beispielhaft praktische Themen wie Überschuldung, psychische Beeinträchtigungen, gemeinschaftliches Wohnen sowie miteinander Wohnen aufgreifen und zur Diskussion anregen.

Die Kopplung von Strategien und Interessen von Wohnungswirtschaft, Wohlfahrtsträgern, Kommunen und Politik ist ein wesentliches Kriterium, um Lösungen in Zeiten des demografischen Wandels zu generieren, damit eine optimale Erbringung von Gesundheits- und Sozialdienstleistungen im Sozialraum und häuslichen Wohnbereich ermöglicht wird und dadurch zu einem integrierten Gesundheitsnetzwerk im Freistaat Sachsen beiträgt.

Die Tagung wird von einer Ausstellung begleitet.

Freuen Sie sich mit uns auf eine ergebnisreiche Tagung und anregende Diskussionen.

Herzlich willkommen!

Veranstaltungsort:

Radisson Blu Park Hotel & Conference Centre Dresden
Nizzastraße 55
01445 Radebeul / Dresden

Veranstalter:

Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. und Liga der freien Wohlfahrtspflege

Organisation:

Cindy Habrom
Referentin für Veranstaltungen und Weiterbildung
Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V.
Telefon: 0351 80701-22
Mobil: 0151 12037712
E-Mail: habrom@vswg.de

6. Juli 201626. Verbandstag, Radebeul

Programm

ab 12:00 Uhr
Gemeinsames Mittagessen & Ausstellungsbesuch
der Mitglieder des vdw Sachsen und des VSWG im Restaurant/Foyer des Hotels

14:00 Uhr
26. Verbandstag VSWG
geschlossene Mitgliederversammlung
Raum Dresden/Radebeul

16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Ausstellungsbesuch und Zeit zur freien Verfügung

18:00 Uhr
Sektempfang im Foyer des Hotels

19:00 Uhr
Sommerabend mit Erfahrungsaustausch und stimmungsvolles Abendessen der
Mitglieder und Gäste des vdw Sachsen und des VSWG im Hotelgarten

Die Einladungen wurden versendet. 

Veranstaltungsort:

Radisson Blu Park Hotel & Conference Centre Dresden
Nizzastraße 55
01445 Radebeul / Dresden

24. - 29. Juli 2016Lerninsel 2016, BBA-Veranstaltung, Berlin-Schwanenwerder

Im Sommer 2016 führt die BBA in Kooperation mit der Aareon Deutschland GmbH das Projekt "Lerninsel 2016 für Auszubildende in der Immobilienwirtschaft" aus Berlin, Brandenburg, Sachsen und Thüringen durch.

Diese Initiative motiviert junge Leistungsträger, ihre Potenziale zu erkennen und zu entfalten. In der Veranstaltungswoche treffen ausgewählte Auszubildende mit Experten der Immobilienwirtschaft zusammen. Ein praxisnaher Wissenstransfer mit umgehender Anwendung in eine Projektarbeit erwartet die Teilnehmer.

Ziel dieser unorthodoxen Veranstaltung ist es, Unternehmen bei der Ausbildung zu unterstützen und zeitgleich besonders leistungsstarken Auszubildenden einen Bonus zu gewähren. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Volljährigkeit.

Unterstützt wird die Lerninsel von:
BBU - Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e. V.
Prüfungsverband Thüringer Wohnungsunternehmen e. V.
Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. und
Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e. V.

Weiterführende Informationen zu der Projektwoche „Lerninsel“ finden Sie hier.

Veranstaltungsort:

Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder
Inselstraße 27-28
14129 Berlin-Schwanenwerder

Organisation:

Frau Kathrin Rosenmüller
BBA - Akademie der Immobilienwirtschaft e. V., Berlin
Telefon: 030 23 08 55-35
E-Mail: kathrin.rosenmueller@bba-campus.de

20. September 201625. Tag Sächsischer Wohnungsgenossenschaften, ICD Dresden

Weitere Informationen erhalten Sie zeitnah.

Veranstaltungsort:

ICD Internationales Congress Center Dresden & Maritim Hotel
Ostraufer 2
01067 Dresden

Organisation:

Cindy Habrom
Referentin für Veranstaltungen und Weiterbildung
Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V.
Telefon: 0351 80701-22
Mobil: 0151 12037712
E-Mail: habrom@vswg.de