20.06.2017

VSWG präsentierte Zahlen der Jahresstatistik 2016: Rekordverdächtige Investitionen der sächsischen Wohnungsgenossenschaften

Beim heutigen Pressefrühstück wurden die Zahlen zur Jahresstatistik 2016 präsentiert.

Die sächsischen Wohnungsgenossenschaften haben im Geschäftsjahr 2016 die Investitionen in ihre Bestände deutlich auf 363,4 Millionen Euro erhöht (Vorjahr: 348,3 Millionen Euro). Das entspricht einem Anstieg von 4,3 Prozent oder 15,1 Millionen Euro. Sowohl die investierten 197,1 Millionen Euro in die Instandhaltung (Vorjahr: 190,1 Millionen Euro) als auch die 119,5 Millionen Euro in die Modernisierung (Vorjahr: 110,2 Millionen Euro) lagen deutlich über dem Vorjahresniveau. Lediglich die Investitionen in den Neubau lagen mit 46,8 Millionen Euro unter dem Vorjahresniveau (Vorjahr: 48 Millionen Euro). Durchschnittlich wendeten die sächsischen Wohnungsgenossenschaften im Jahr 2016 zur Instandhaltung/-setzung von einem Quadratmeter Wohnfläche 12,33 Euro auf. Dieser Wert ist seit 2004 (7,31 Euro/m²) konstant angestiegen.

Verstärkt wurde das Engagement in die Instandhaltung und Modernisierung zu jeweils gleichen Teilen. Dabei sehen es die sächsischen Wohnungsgenossenschaften als eine wichtige Aufgabe an, ihre Bestände lebenswert zu gestalten und bedarfsgerechten Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Neben einem zeitgemäßen Gesamtzustand zählen dazu insbesondere barrierearme Wohnungen (vor allem im Badbereich) oder die Nachrüstung von Balkonen.

Im Geschäftsjahr 2017 planen die sächsischen Wohnungsgenossenschaften insgesamt rund 416,2 Millionen Euro zu investieren – das sind nochmals 52,8 Millionen Euro mehr als im Jahr 2016. Der Investitionsanstieg geht neben der um ca. 11 Millionen Euro erhöhten Instandhaltung vor allem auf die Neubauinvestitionen zurück, die verglichen mit 2016 voraussichtlich um über 42 Millionen Euro steigen werden.

Grundsätzlich lassen sich die deutlich gestiegenen Investitionen durch das günstige Zinsumfeld erklären. Viele Unternehmen nutzen das niedrige Zinsniveau, um Investitionen zu tätigen oder den aufgrund von Umschuldungen gewonnenen Spielraum für Modernisierungen oder vorgezogene Instandhaltungen zu nutzen.

Download der Präsentation zur Jahresstatistik 2016

 


 


 



Aktuelles Seminarangebot
Mittwoch, 10/01/2018

Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2017 - nur für Mitglieder des VSWG

Mehr erfahren
zur Seminarübersicht

Vivian Jakob

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0351 80701-52

0151 16737669

0351 80701-59

jakob(at)vswg.de