SEMINARANGEBOT

Das Bildungsangebot des VSWG bietet eine Fülle an Informationen und Neuerungen aus den Bereichen Betriebswirtschaft/Rechnungswesen/Steuern, Recht/Bestandsmanagement, Technik/Bauen/Energie, EDV, Marketing/Kommunikation, Sozial-/Gesundheitsmanagement und Führung/Ausbildung/Personal.

Mit unseren Seminaren wollen wir Sie unterstützen, die Herausforderungen, die vor Ihnen stehen, professionell zu meistern. Wir sind sicher: Auch für Sie und Ihr Team ist etwas dabei. Überzeugen Sie sich selbst.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Herzlich willkommen zu unseren Seminaren!

Informationen zur Fort- und Weiterbildungspflicht für Wohnimmobilienverwalter finden Sie hier.

13.06.2022 TECHNIK / BAUEN / ENERGIE

Hitzeanpassung im genossenschaftlichen Wohnungsbestand: wirksam, kosteneffizient, bestandsaufwertend

Termin:

Montag, 13. Juni 2022, 09:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Weiterlesen

An Beispielen von weit verbreiteten Gebäudetypen des seriellen bzw. industriellen Wohnungsbaus in
Mitteldeutschland werden sowohl thermische Schwachstellen am Gebäude als auch Lösungen zur
Reduzierung von sommerlicher Überhitzung vorgestellt und die konkrete Umsetzung diskutiert.

Mit dieser Veranstaltung werden Sie in die Lage versetzt,
- Hitzebelastungen und die Relevanz von Anpassungsmaßnahmen im eigenen Gebäudebestand
  einzuschätzen und
- zielgerichtet qualifizierte Entscheidungen für wirksame, wirtschaftliche und klimaschonende
  Anpassungsmaßnahmen in Bau, Sanierung und Bewirtschaftung der Gebäude zu integrieren.

Ein weiterer Fokus liegt auf der Aktivierung eines hitzemindernden Verhaltens von Mietern. Wir zeigen
auf, wie im Zusammenspiel mit klug umgesetzten baulichen Maßnahmen die Verhaltensvorsoge zu
weniger Überhitzung und damit zu mehr Nutzerzufriedenheit und einer optimalen Wirkung baulicher
Investitionen führt.

Inhalt

• Bauvorsorge
  - Wie kommt das Thema Sommerhitze in der täglichen Arbeit von Genossenschaften schon heute an?
  - Was erwartet die Genossenschaften und die Mieter in der Zukunft?
  - Wie reagieren Gebäude auf Hitze? Und was kann an der Gebäudestruktur verändert werden, um eine
    sommerliche Überhitzung der Innenräume zu vermeiden?
  - Haustechnische Instrumente zur Anpassung an sommerliche Hitzeperioden
• Verhaltensvorsorge
  - Hitze mindern durch kluges Verhalten – über die Effektivität von Mieterverhalten zur
    Temperatursenkung durch Verschattung und Lüftungsroutinen
  - Bewohner können für ein kühleres Innenraumklima viel tun. Aber informieren allein ist zu wenig –
    wie Mieter für ein hitzeangepasstes Verhalten sensibilisiert und aktiviert werden können.

Hinweis

Dieses Seminar ist zur Weiterbildung von Wohnimmobilienverwaltern gemäß § 15 b Abs. 1 MaBV geeignet.

Referenten

Prof. Dr.-Ing. Thomas Naumann und Dipl.-Ing. Stefanie Kunze
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Dr.-Ing. Jens Bolsius
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Dr. Christoph Schünemann und Alfred Olfert
Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung