SEMINARANGEBOT

Das Bildungsangebot des VSWG bietet eine Fülle an Informationen und Neuerungen aus den Bereichen Betriebswirtschaft/Rechnungswesen/Steuern, Recht/Bestandsmanagement, Technik/Bauen/Energie, EDV, Marketing/Kommunikation, Sozial-/Gesundheitsmanagement und Führung/Ausbildung/Personal.

Mit unseren Seminaren wollen wir Sie unterstützen, die Herausforderungen, die vor Ihnen stehen, professionell zu meistern. Wir sind sicher: Auch für Sie und Ihr Team ist etwas dabei. Überzeugen Sie sich selbst.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Herzlich willkommen zu unseren Seminaren!

Informationen zur Fort- und Weiterbildungspflicht für Wohnimmobilienverwalter finden Sie hier.

01.09.2022 BWL / RECHNUNGSWESEN / STEUERN

Anlagenbuchhaltung in der Wohnungswirtschaft

Termin:

Donnerstag, 01. September 2022, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Weiterlesen

Insbesondere in den Unternehmen der Immobilienwirtschaft spielt die Anlagenbuchhaltung im
betrieblichen Rechnungswesen eine zentrale Rolle. Immerhin liegt die Anlagenintensität bei den
bestandshaltenden Wohnungsunternehmen bei rund 90 Prozent. Dieses langfristig im
Unternehmen gebundene Vermögen muss sachgerecht verwaltet werden, seine Wertentwicklungen
sind zu dokumentieren.


Aus dieser Sicht heraus gehört zum Arbeitsgegenstand der Anlagenbuchhaltung die Erfassung
von Anlagenzugängen, die Dokumentation der Wertentwicklung von Anlagegütern aber auch die
ordnungsgemäße Verbuchung von Anlagenabgängen. Da das Anlagevermögen der
Wohnungsunternehmen zu wesentlichen Teilen aus Immobilien besteht, werden auch diese im
Mittelunkt des Seminars stehen. Aber auch die Entwicklung beweglicher Wirtschaftsgüter wird
nicht gänzlich vernachlässigt.

Inhalt

• Zugangsbewertung des Anlagevermögens
  - Abgrenzung Anlage- und Umlaufvermögen
  - Kategorisierung des Anlagevermögens (Immaterielle Vermögensgegenstände,
  - Sachanlagen und Finanzanlagen)
  - Anschaffungs- und Herstellungskosten aus handels- und steuerrechtlicher Sicht
    - Anschaffungskosten (Kaufpreis, Anschaffungsnebenkosten, nachträgliche Anschaffungskosten,
      Anschaffungskostenminderungen)
    - Herstellungskosten (Aktivierungsgebot, -wahlrecht und -verbot von Aufwendungen
      baulicher Maßnahmen)
  - Zuschüssen im Zusammenhang mit Erwerb und Herstellung von Immobilien
  - Vorsteuererstattung und Vorsteuerberichtigung nach § 15a UStG
• Folgebewertung
  - Allgemeine handels- und steuerrechtliche Bewertungsgrundsätze
  - Bilanzierung beweglicher Wirtschaftsgüter
    - Geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG)
    - Soft- und Hardwarebilanzierung
    - Andere bewegliche Wirtschaftsgüter (BGA, TAM)
  - Immobilienbilanzierung
    - Bauliche Maßnahmen (Bauvorbereitungskosten, Anlagen im Bau,
      fertige Bauten, Modernisierungskosten)
    - Gebäudeabschreibung (Lineare Gebäudeabschreibung, Fortsetzung
      planmäßiger Abschreibung nach „nachträglichen Herstellungskosten“
      bzw. nach außerplanmäßigen Abschreibungen, Wertaufholungsgebot)
  - Anlagenspiegel als Darstellung der Anlagenentwicklung im Anhang

Hinweis

Dieses Seminar ist zur Weiterbildung von Wohnimmobilienverwaltern gemäß § 15 b Abs. 1 MaBV geeignet.

Referent

Prof. Dr. Dirk Wenzel
Beratender Betriebswirt und Dozent in wohnungswirtschaftlichen Studiengängen und Seminaren,
Lehrbeauftragter an der Berufsakademie Leipzig