SEMINARANGEBOT

Das Bildungsangebot des VSWG bietet eine Fülle an Informationen und Neuerungen aus den Bereichen Betriebswirtschaft/Rechnungswesen/Steuern, Recht/Bestandsmanagement, Technik/Bauen/Energie, EDV, Marketing/Kommunikation, Sozial-/Gesundheitsmanagement und Führung/Ausbildung/Personal.

Mit unseren Seminaren wollen wir Sie unterstützen, die Herausforderungen, die vor Ihnen stehen, professionell zu meistern. Wir sind sicher: Auch für Sie und Ihr Team ist etwas dabei. Überzeugen Sie sich selbst.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Herzlich willkommen zu unseren Seminaren!

Informationen zur Fort- und Weiterbildungspflicht für Wohnimmobilienverwalter finden Sie hier.

03.11.2021 RECHT / BESTANDSMANAGEMENT

Der Mieter wird Schuldner, wie können Sozialarbeiter helfen und unterstützen?

Termin:

Mittwoch, 03. November 2021, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Weiterlesen

Wird der Mieter zum Schuldner und im Regelfall sind noch weitere Schulden vorhanden, erweitern sich die Tätigkeiten der sozialen Bereiche in der Wohnungswirtschaft.

Diese Aufgaben sind sehr umfangreich und bedürfen auch einer gewissen Rechtskenntnis, um eine erfolgreiche Hilfestellung zu leisten. Mit diesem Seminar wollen wir praktische Tipps vermitteln, um die Gesamtsituation eines Schuldners richtig bewerten zu können.

Weiterhin werden die Möglichkeiten im außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahren dargestellt, aber auch der Umstand, was passiert, wenn der Gerichtsvollzieher vor „der Tür“ steht. Ebenso stellt sich die Frage, wie weitere Familienangehörige mit eingebunden bzw. versorgt werden können.

Eine weitere wichtige Tätigkeit ist die richtige Informationsbeschaffung über die allgemeine Situation eines Schuldners. Dazu gehört nicht nur das richtige Lesen von Bonitätsauskünften (z. B. Schufa oder öffentliches Schuldnerverzeichnis), sondern auch die Überprüfung der Forderungen von anderen Gläubigern, insbesondere die Reduzierung von bisher geltend gemachten Kosten.

Am Ende stellt sich immer die Frage, ob die Verbraucherinsolvenz die letzte Möglichkeit bzw. sogar gesetzlich verpflichtende Maßnahme sein muss. Sind Sozialarbeiter geeignete Personen im Sinne von § 305 der Insolvenzordnung?

Inhalt

• Die Möglichkeiten der Informationsbeschaffung über die Bonität eines Schuldners.
• Was bedeutet ein außergerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren und wie ist dieses durchzuführen?
• Welche Folgen hat die Vollstreckung durch den Gerichtsvollzieher?
• Was passiert, wenn ein Schuldner die Vermögensauskunft beim Gerichtsvollzieher abgibt?
• Wie können Familienangehörige in das Verfahren hilfreich mit eingebunden werden?
• Sind alle Forderungen von weiteren Gläubigern auch berechtigt?
• Ab wann sollte die Verbraucherinsolvenz beantragt werden und wer gilt als geeignete Person im
   Sinne der Insolvenzordnung, um den Schuldner hierbei zu unterstützen?
• Die Auswirkungen einer Kontopfändung.
• Ist eine Vollmacht notwendig?

Hinweis

Dieses Seminar ist zur Weiterbildung von Wohnimmobilienverwaltern gemäß § 15 b Abs. 1 MaBV geeignet.

Referent

Frank Däumichen
Geschäftsführer, GMF Gesellschaft für innovatives Forderungsmanagement mbH
10-jährige Justizangehörigkeit, darunter auch Gerichtsvollzieher in Berlin,
Mitglied des Landesfachausschusses Innen und Recht von Baden-Württemberg.