Seminarangebot

 

Das Programm bietet eine Fülle an Informationen und Neuerungen aus den Bereichen: Betriebswirtschaft/Rechnungswesen/Steuern, Recht/Bestandsmanagement, Technik/Bauen/Energie, EDV, Marketing/Kommunikation, Sozial-/Gesundheitsmanagement und Führung/Ausbildung/Personal.

Fast jedes Seminar können wir für Sie auch vor Ort als Inhouse-Schulung durchführen. Daher sprechen Sie uns bitte an, wenn Sie weitere Wünsche und Vorschläge haben. Gern gehen wir auf Ihre individuelle Themenstellung ein und gestalten mit Ihnen Seminare und Workshops auch in Ihrer Wohnungsgenossenschaft.

Mit unseren Seminaren wollen wir Sie unterstützen, die Herausforderungen, die vor Ihnen stehen, professionell zu meistern. Wir sind sicher: Auch für Sie und Ihr Team ist etwas dabei. Überzeugen Sie sich selbst.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Herzlich willkommen zu unseren Seminaren!


Informationen zur Fort- und Weiterbildungspflicht für Wohnimmobilienverwalter finden Sie hier.


Veränderungsprozesse steuern und erfolgreich begleiten
Termin: Mittwoch, 5. Juni 2019, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

weiterlesen

Die Aufgabe, den Veränderungsprozess im Unternehmen zu gestalten, ist eine der wesentlichen und zugleich herausforderndsten Verantwortlichkeiten von Führungskräften. Das ist nicht neu. Neu allerdings sind Tempo, Parallelität und Komplexität der Entwicklungen. Das fordert Führungskräfte und Mitarbeiter gleichermaßen.

Souverän im Veränderungsprozess zu agieren heißt, sich mit Veränderungsprozessen auszukennen, Schritte der Veränderungsbegleitung gut zu planen und insbesondere die sozialen und emotionalen Aspekte zu berücksichtigen. Besonders wichtig ist es, als Steuerer auf diesem Weg zu bedenken, dass jeder als Führungskraft auch selbst in vielen Fällen von der Veränderung betroffen ist. Ein professionelles Selbstmanagement hilft hier, die Vorreiterrolle zu behalten.

Das Seminar richtet sich an Führungskräfte, die strategisch und operativ Veränderungen aktiv gestalten und zum Erfolg führen wollen. Im Einzelnen bietet das Seminar zu folgenden Themen Impulse und Diskussionsmöglichkeiten.

Inhalt

-  Veränderungsprozesse bei Menschen in wiederkehrenden Schritten gut nachvollziehen, bewerten und steuern.
-  Die Psychologie im Veränderungsprozess verstehen und die Erkenntnisse für die Steuerung nutzen.
-  Der positive Umgang mit Mitarbeitern in Veränderungssituationen – Betroffene zu Akteuren machen.
-  Gemeinsame Werte als Fundament und Stabilität in Veränderungssituationen reflektieren und innovativ nutzen.
-  Situativ Führen – wichtige Führungsqualitäten aktivieren.
-  Sich selbst in Veränderungssituationen steuern und gut selbst führen, um den Prozess zu gestalten.

 
Einstieg und Rollenwechsel: Vom Auszubildenden zum Kollegen
Termin: Montag, 2. September 2019, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

weiterlesen

Jährlich finden in allen Bereichen der sächsischen Wohnungsgenossenschaften ehemalige Auszubildende als junge Mitarbeiter ihren neuen Arbeitsplatz und ihrer Partnerunternehmen in ihren ursprünglichen Ausbildungsunternehmen. Der neue Arbeitsplatz ist mit Verantwortung, Vertrauensvorschuss und sozialen Herausforderungen verbunden. Um sich in der neuen Rolle als junger Mitarbeiter zurechtzufinden, bietet das Seminar eine geeignete Unterstützung und „Starthilfe“, um diesen Prozess aktiv und erfolgreich zu gestalten.

Inhalt

-    Rollenanforderungen definieren
-    Wechsel der Rahmenbedingungen erfassen
-    Persönliche Entwicklungsnotwendigkeiten reflektieren
-    Einstieg sicher gestalten bzw. Klarheit schaffen
-    Umgang mit Kunden, Kollegen und Vorgesetzten adäquat gestalten

Die Inhalte erfüllen Sie mit Leben, indem Sie in dem Seminar Unterstützung erfahren:
-    Wie werden Rollenanforderungen ermittelt und erfahrbar gemacht?
-    Faktoren der Rahmenbedingungen zu erkennen und nutzbar zu machen
-    Eigene Potenziale und des individuellen Entwicklungsbedarfs relevanter Handlungskompetenzen zu reflektieren
-    Transformation durch Empathie und Klarheit erfolgreich zu gestalten
-    Professionelle Umgangsformen im Kontakt mit Kunden, Kollegen und Vorgesetzten zu reflektieren und zu trainieren
-    Jung und unkonventionell im Denken und Handeln mit Verantwortungsbewusstsein und Respekt verbinden zu lernen

 
Management komplexer Problemsituationen
Termin: Montag, 18. November 2019, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

weiterlesen

Mit Komplexität bzw. komplexen Problemsituationen umzugehen ist mittlerweile eine fast alltägliche Führungsaufgabe. Im Seminar geht es um systematische Methoden und eine vernetzte (abteilungsübergreifende) Sprache zur Lösung komplexer Probleme im Arbeitsprozess. Sie erfahren mehr über kreative, aber auch analytische Ansätze (z. B. nach Kepner/Tregoe u.a.), mit denen Sie komplexe Probleme lösen und gute Entscheidungen treffen können. Sie lernen verschiedene Methoden für kreative Lösungen/Ideen kennen.

Inhalt

-    Kompliziert oder komplex? Schwierige Situationen entschlüsseln
-    Situations- und Auswirkungsanalyse und die klare Problemdefinition (nach Kepner/Tregoe)
-    Die echten Probleme – Ursachen erkennen und effektiv analysieren
-    Methoden und Tools, wie Sie aufkommende Probleme bereits im Vorfeld erkennen
-    Mehr als Brainstorming: Kreative Methoden zur Ideenfindung einsetzen
-    Lösungen finden mit System: strukturierte Methoden zum Entwickeln von Lösungen
-    Entscheidungen fundiert vorbereiten und treffen (Bauch UND Kopf)
-    Geeignete Lösungen auswählen und gut entscheiden (mit Bauch UND Kopf)
-    Umsetzungsrisiken einschätzen und bewältigen – wann ist welche Methode geeignet?
-    Maßnahmen, Aktionsplanung und die Umsetzung der konkreten Maßnahmen
-    Kommunikation von Entscheidungen und Lösungen: Transparent präsentieren
-    Umgang mit Widerständen, Einwänden und Konflikten: Vorbeugen ist besser als heilen

Ihr Nutzen

-    Sie wissen, wie Sie bei komplexen Problemen Lösungen finden und Entscheidungen treffen können.
-    Sie erkennen, welche Methode für Ihre Situation am besten geeignet ist.
-    Sie wissen, wie Sie die Methoden in Ihrem Arbeitsalltag anwenden können.

 
Kommunikation zwischen Generationen
Termin: Donnerstag, 28. November 2019, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

weiterlesen

Gute Kommunikation im Team und zwischen den Abteilungen bedeutet auch, sich auf unterschiedliche Kollegen einzustellen – besonders auf Altersunterschiede. Die schnellen Änderungen im modernen Umfeld und Arbeitsleben beeinflussen auch die verschiedenen Werte und Erfahrungen zwischen den Generationen. Nicht immer macht das Alter den Unterschied oder führt zu Konflikten, aber oft scheint es so. Wichtig ist es daher, gute Möglichkeiten zu finden, um mit der Kommunikation zwischen den Generationen Brücken zu bauen, die unterschiedlichen Welten positiv zu werten und als Chance zu nutzen.

Im Seminar erfahren Sie, wie Kommunikation zwischen den Generationen „XYZ“ gelingen kann und eine erfolgreiche Zusammenarbeit bereichert.

Inhalt

-    Unterschiede zwischen den Generationen: Kommunikationsverhalten, Umgangsformen, Mediennutzung
      und Problemlösestrategien
-    Lebens- und Karrierephasen in den Generationen kennenlernen
-    Einstellungen und bevorzugte Arbeitsweisen verschiedener Generationen im Berufsalltag
-    Leistungsbereitschaft und -fähigkeit fördern: Motivation unterschiedlicher Generationen
-    Konfliktpotenzial in gemischten Teams/Abteilungen – Was hat „mit dem Alter“ zu tun?
-    Konflikte zwischen den Generationen konstruktiv lösen
-    Führen im Generationenmix: Veränderte Führungsaufgaben im demografischen Wandel
-    Stärken und Potenziale der Generationen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit nutzen
-    Zusammenfassung und Tipps für den Alltag

 
Seminarkalender
  Mai 2019  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   
19
   
  Juni 2019  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
         
  Juli 2019  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
       
Sonntag, 19/05/2019

Cindy Habrom

Referentin Veranstaltungen und Weiterbildung

0351 80701-22

0351 80701-66

habrom(at)vswg.de