Seminarangebot

 

Das Programm bietet eine Fülle an Informationen und Neuerungen aus den Bereichen: Betriebswirtschaft/Rechnungswesen/Steuern, Recht/Bestandsmanagement, Technik/Bauen/Energie, EDV, Marketing/Kommunikation, Sozial-/Gesundheitsmanagement und Führung/Ausbildung/Personal.

Fast jedes Seminar können wir für Sie auch vor Ort als Inhouse-Schulung durchführen. Daher sprechen Sie uns bitte an, wenn Sie weitere Wünsche und Vorschläge haben. Gern gehen wir auf Ihre individuelle Themenstellung ein und gestalten mit Ihnen Seminare und Workshops auch in Ihrer Wohnungsgenossenschaft.

Mit unseren Seminaren wollen wir Sie unterstützen, die Herausforderungen, die vor Ihnen stehen, professionell zu meistern. Wir sind sicher: Auch für Sie und Ihr Team ist etwas dabei. Überzeugen Sie sich selbst.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Herzlich willkommen zu unseren Seminaren!


Informationen zur Fort- und Weiterbildungspflicht für Wohnimmobilienverwalter finden Sie hier.


Gespräche lenken in kritischen Situationen – Argumentations- und Situationstraining
Termin: Donnerstag, 20. Juni 2019, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

weiterlesen

Gespräche in kritischen Situationen mit Kunden stecken manchmal fest. Mieter mit Beschwerden oder Forderungen „wollen“ oder können z. B. weniger angenehme Sachverhalte nicht „richtig“ verstehen, reagieren mit Widerspruch oder sogar verbalen Aggressionen. Sie als Mitarbeiter brauchen dann gut formulierte Argumente, um die Kommunikation wieder in die richtige Richtung zu lenken.

Gezielte, klar verständliche und wirksame Kommunikation unterstützt Sie dabei, konsequent zum Ziel zu kommen. Wie das klappen kann, erfahren Sie in diesem Seminar mit vielen Möglichkeiten zum praktischen Ausprobieren.

Inhalt

-    Die Kunst diplomatischer Formulierungen – Wie Sie Ihre Anliegen so formulieren, dass die Botschaft auch
      beim Mieter ankommt
-    Die Richtung des Gesprächs lenken: auf Einwände und Forderungen geschickt reagieren
-    Klar kommunizieren: Argumentationsfehler und Missverständnisse vermeiden
-    Der Mieter „will“ nicht akzeptieren: Wege aus der Sackgasse im Gespräch finden
-    Emotionale Situationen meistern: Kritik, Konflikte, Ablehnungen, Nein-Sagen
      …praxistauglich und geschickt formulieren
-    Souveräner Umgang mit Aggressivität und Widerspruch
-    Zusammenfassung und Tipps für den Alltag

Hinweis

Dieses Seminar ist zur Weiterbildung von Wohnimmobilienverwaltern gemäß § 15 b Abs. 1 MaBV geeignet.

 
Präsentation und Moderation – Für einen starken Auftritt bei Vorträgen und Besprechungen
Termin: Montag, 7. Oktober 2019, 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr

weiterlesen

Wie wir überzeugend, methodisch sinnvoll und sympathisch bei Vorträgen auftreten oder in Besprechungen moderieren, lernen wir in diesem praxisorientierten Training. Wir nutzen dabei fokussiert solche Techniken, mit denen sich mit wenig Aufwand eine große Wirkung erzielen lässt. Dazu gehören unter anderem die Schritte zur effektiven Vorbereitung, der gezielte Einsatz verbaler und non-verbaler Kommunikation und auch der Umgang mit schwierigen Situationen.

Inhalt

-    Meine Wirkung auf Andere:
     -   Fremdbildanalyse
     -   Eigene Stärken erkennen
     -   Selbstsicherheit gewinnen
-    Effektive Vorbereitung:
     -   Ziel der Präsentation/Moderation
     -   Die richtige Struktur finden
     -   Perfektion vs. Improvisation
-    Die gelungene Präsentation:
     -   Rhetorikstile und Storytelling
     -   Einsatz non-verbaler Kommunikation
     -   Stimme und Sprechtempo
     -   Einsatz von unterstützenden Medien
     -   Souveräner Umgang mit Störungen
-    Die wirkungsvolle Moderation:
     -   Rolle des Moderators
     -   Ablauf der Moderation
     -   Zielführende Fragetechniken
     -   Umgang mit Gruppendynamik in Besprechungen
     -   Auflösen von Konflikten

 
Diplomatisch und zeitgemäß korrespondieren – Was stört – ist der Mieter?
Termin: Donnerstag, 10. Oktober 2019, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

weiterlesen

Mit einer diplomatischen Korrespondenz können Sie Konflikte eindämmen oder vielleicht sogar „herunterfahren“. Der Ton macht die Musik.

Es kommt darauf an, mit einer klaren und bestimmten Sprache aufzutreten, also kein Öl ins Feuer zu gießen. Besonders anspruchsvoll ist dieses Vorgehen, wenn Ablehnungen, Forderungen oder Zurückweisungen formuliert werden. Dazu benötigen Sie mitunter auch eine einfühlsame Sprache.

Ihre Schreiben sollten in jedem Fall diplomatisch und zeitgemäß formuliert sein.

Inhalt

-    Der Brief/die E-Mail als Visitenkarte
     -   Zeitgemäße Korrespondenz
     -   Entwicklungstrends in der Korrespondenz
     -   Stolperstellen der Sprache
     -   Diplomatischer Textaufbau
-    Entscheidungspunkte des Geschäftsbriefes bzw. der E-Mail
     -   Neutraler Beginn
     -   Einleitung – Überleitung
     -   Wiederholung und Verstehen
     -   Überzeugende und verständliche Argumentation
     -   Schlussformulierungen mit Langzeitwirkung
-    Diplomatische Sprache
     -   Leserfreundlichkeit mittels Pronomen herstellen
     -   Wirkungsmöglichkeiten von Passiv und Konjunktiv ausloten
-    Einfache bzw. Leichte Sprache einsetzen
     -   Stil und Etikette beachten
-    Formulierungsübungen mit Auswertungen
     -   Absagen, Mahnungen, Zurückweisungen, Antwort auf Beschwerden, ...

 
Seminarkalender
  Mai 2019  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   
19
   
  Juni 2019  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
         
  Juli 2019  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
       
Samstag, 18/05/2019

Cindy Habrom

Referentin Veranstaltungen und Weiterbildung

0351 80701-22

0351 80701-66

habrom(at)vswg.de