Seminarangebot

 

Das Programm bietet eine Fülle an Informationen und Neuerungen aus den Bereichen: Betriebswirtschaft/Rechnungswesen/Steuern, Recht/Bestandsmanagement, Technik/Bauen/Energie, EDV, Marketing/Kommunikation, Sozial-/Gesundheitsmanagement und Führung/Ausbildung/Personal.

Fast jedes Seminar können wir für Sie auch vor Ort als Inhouse-Schulung durchführen. Daher sprechen Sie uns bitte an, wenn Sie weitere Wünsche und Vorschläge haben. Gern gehen wir auf Ihre individuelle Themenstellung ein und gestalten mit Ihnen Seminare und Workshops auch in Ihrer Wohnungsgenossenschaft.

Mit unseren Seminaren wollen wir Sie unterstützen, die Herausforderungen, die vor Ihnen stehen, professionell zu meistern. Wir sind sicher: Auch für Sie und Ihr Team ist etwas dabei. Überzeugen Sie sich selbst.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Herzlich willkommen zu unseren Seminaren!


Informationen zur Fort- und Weiterbildungspflicht für Wohnimmobilienverwalter finden Sie hier.


Crashkurs Genossenschaftsrecht
Termin: Dienstag, 14. Mai 2019, 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

weiterlesen

Der Crashkurs gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, sich mit den Grundlagen des Genossenschaftsrechts vertraut zu machen, um so Sicherheit in der täglichen Praxis im Umgang mit rechtlichen Belangen der Genossenschaft, ihrer Organe und der Mitglieder zu gewinnen. Aber auch Erfahrene im Umgang mit den Rechtsfragen der Praxis werden durch den Inhalt des Seminars angesprochen. So bietet das Seminar in bewährter Weise auch die Möglichkeit zur Klärung von Fragen und Austausch von Erfahrungen der Seminarteilnehmer untereinander. Unser Ziel ist es, hierbei komplexes genossenschaftsrechtliches Wissen praxisnah und gut verständlich zu vermitteln.

Inhalt

-  Die genossenschaftliche Rechtsform
-  Die Genossenschaft als Dienstleister
-  Die Organe der Genossenschaft – ihre Rechte und Pflichten
-  Mitgliederrechte/Mitgliederpflichten
-  Genossenschaftsrecht und Erbrecht
-  Genossenschaftsrecht und Mietrecht
-  Anwendung satzungsrechtlicher Regelungen in der Praxis

 
Wohnungsabnahmen und Schönheitsreparaturen
Termin: Mittwoch, 22. Mai 2019, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

weiterlesen

Wir wollen uns mit den Grundlagen und der laufenden Rechtsprechung zu Schönheitsreparaturen und Wohnungsabnahmen auseinandersetzen und das immer schön praxisnah. Natürlich gehen wir darauf ein was passiert, wenn die Wohnung mit Gebrauchsspuren bzw. unrenoviert übergeben wurde!

Jede Wohnungsabnahme ist eine Verhandlung die den Mitarbeiter auf eine harte Probe stellt. Er muss ein gerichtsfestes Abnahmeprotokoll schreiben und gleichzeitig erhebliche juristische Kenntnisse haben. Die ständige Rechtsprechung des BGH und insbesondere die Darstellung in der Presse verunsichert Mieter und Vermieter. So gibt es oft bei der Wohnungsabnahme heftigen Streit.

Inhalt

-  Mietvertragliche Vereinbarungen zu Schönheitsreparaturen
-  Der BGH und die Kostenquotenklausel
-  Was tun wenn die Klauseln unwirksam sind?
-  Muss der Mieter über die Unwirksamkeit der Schönheitsreparaturenklausel bei Auszug informiert werden?
-  Bei unwirksamer Klausel – Mieterhöhung?
-  Fristenplan
-  Neue Rechtsprechung des BGH
-  Anfangs- und Endrenovierungsklauseln
-  Schönheitsreparaturen während der Mietzeit
-  Rauchen in der Wohnung
-  Rechtliche Bedeutung der Wohnungsabnahme
-  Rückgabepflicht des Mieters
-  Annahmeverzug
-  Vereinbarung zwischen Vor- und Nachmieter
-  Einrichtungen und Einbauten – Vereinbarungen – Übernahme
-  Wegnahmerecht des Mieters
-  Fachgerechte Schönheitsreparaturen
-  Farbliche Gestaltung der Wohnung
-  Dübellöcher
-  Nachfristen
-  Nutzungsentschädigung
-  Sachschäden
-  Wohnungsabnahmeprotokoll
-  Umbau der Mieträume nach Auszug des Mieters

 
Digitale Überwachung im Mietrecht
Termin: Donnerstag, 23. Mai 2019, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

weiterlesen

George Orwell hatte ihn vorhergesehen: Den Überwachungsstaat. Datenschützer rüsten dagegen auf: Meine Daten gehen nur mich etwas an. Die neue DSGVO versucht so gut es geht, den Bürger zu schützen. Aber wer schützt den Hauseigentümer? Und die
Mieter?

Welche Art der Überwachung auf dem Grundstück oder innerhalb eines Miethauses erlaubt das Gesetz? Und wo ziehen die Gerichte Grenzen und verbieten Überwachungsmaßnahmen rigoros?

Diese Fragen der digitalen Überwachung werden im Seminar unter mietrechtlichen Aspekten erörtert.

Inhalt

-  Videoüberwachung durch den Vermieter auf dem Grundstück
-  Videoüberwachung durch den Vermieter im Hauseingangsbereich
-  Videoüberwachung durch den Vermieter innerhalb des Hauses (Hausflur/Keller)
-  Videoüberwachung durch den Vermieter in der Tiefgarage
-  Tonüberwachung/Aufnahme/Speicherung zulässig?
-  Videoüberwachung durch einen Mieter
-  Sinnvolle Maßnahmen bei eigenmächtigem Handeln eines Mieters
-  Videoüberwachung durch Grundstücksnachbarn
-  Besonderheiten bei Videoattrappen

 
Das Insolvenzrecht
Termin: Montag, 27. Mai 2019, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

weiterlesen

Die Zahl der Insolvenzverfahren in Deutschland ist weiterhin hoch. Nicht selten handelt es sich bei den insolventen Schuldnern um Mieter. Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über einen Mieter wirkt sich in vielfältiger Hinsicht auf die weitere Durchführung des Mietverhältnisses aus.

Das Seminar gewährt einen Überblick über den Ablauf des Insolvenzverfahrens sowie die verbleibenden Rechte und Möglichkeiten des Vermieters im Insolvenzverfahren. Darüber hinaus werden die umfangreiche Rechtsprechung des BGH und die zuletzt eingetretenen Rechtsänderungen erörtert.

Inhalt

-  Ablauf Insolvenzverfahren
   -  Regelinsolvenzverfahren und Verbraucherinsolvenzverfahren
   -  Forderungsanmeldung
   -  Insolvenzforderungen, Masseverbindlichkeiten und Neuforderungen
   -  Restschuldbefreiung
-  Auswirkungen der Insolvenz des Mieters auf das Mietverhältnis
   -  Mietforderungen
   -  Kündigungen
   -  Zwangsvollstreckung
   -  Mietsicherheiten (Kaution) in der Insolvenz
   -  Aufrechnungen
   -  Betriebskostenabrechnungen
   -  Schadensersatzansprüche wegen unterlassener Schönheitsreparaturen
   -  Auswirkungen der Insolvenz auf laufende gerichtliche Verfahren
   -  geänderte Rechtslage für neue Verfahren
   -  Anfechtung von Rechtshandlungen des Schuldners „in der Krise“

 
Seminarkalender
  April 2019  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22
         
  Mai 2019  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   
   
  Juni 2019  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
         
Montag, 22/04/2019

Cindy Habrom

Referentin Veranstaltungen und Weiterbildung

0351 80701-22

0351 80701-66

habrom(at)vswg.de