Seminarangebot

 

Das Programm bietet eine Fülle an Informationen und Neuerungen aus den Bereichen: Betriebswirtschaft/Rechnungswesen/Steuern, Recht, Technik/Bauen/Energie, EDV, Marketing/Kommunikation, Sozial-/Gesundheitsmanagement und Führung/Ausbildung/Personal.

Mit unseren Seminaren wollen wir Sie unterstützen, die Herausforderungen, die vor Ihnen stehen, professionell zu meistern. Wir sind sicher: Auch für Sie und Ihr Team ist etwas dabei. Überzeugen Sie sich selbst.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Herzlich willkommen zu unseren Seminaren!

Sozialberatung in der Wohnungsgenossenschaft - Besonderheiten für ungewöhnliche Lösungen nutzen
Termin: Dienstag, 5. Februar 2019, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

weiterlesen

Mitarbeiter von Wohnungsgenossenschaften haben im Kundenkontakt mit einem breiten Spektrum sozialer Probleme ihrer Mitglieder zu tun. Daher beraten sie sie oft auch zu sozialen Fragen. Dafür ist zunächst ein breites Wissen über soziale Lösungsmöglichkeiten für verschiedene Bevölkerungsgruppen erforderlich.

Als Vertreter der Wohnungsgenossenschaft sind sie verpflichtet, für die Begleichung von Mietschulden oder die Wiederherstellung des Wohnfriedens zu sorgen. Sie müssen also zwischen den genossenschaftlichen und den persönlichen Interessen des Mitglieds vermitteln. Andererseits ermöglicht diese doppelte Funktion, die Unterschiede zwischen dem Mietrecht und dem Sozialrecht geschickt für ungewöhnliche Problemlösungen einzusetzen. Dazu trägt die Vermittlung zwischen den Mitgliedern und Behördenvertretern oder externen Sozialberatern bei.

In diesem Seminar wollen wir Lösungen durch Sozialberatung erörtern, die sowohl Vorteile für die Genossenschaft als auch für die Mitglieder bringen. Neben teilweise erstaunlich einfachen Praxistipps kommen Abgrenzungsmethoden und andere Möglichkeiten des Schutzes vor der Vereinnahmung durch einzelne Mitglieder zur Sprache.

Inhalt

-  Besonderheiten der genossenschaftlichen Sozialberatung mit Vorteilen für die Genossenschaft und die Mitglieder
-  Nutzung von Sozialleistungen für kreative Lösungen
-  Beratungsmethoden für verschiedene Dringlichkeitsstufen bei Mietschulden oder Nachbarschaftskonflikten
-  Praxistipps für typische und bedrohliche Situationen
-  Vermittlung zu öffentlichen Stellen; Argumentationshilfen in der „Sprache“ der Behörden
-  Abgrenzungsmethoden
-  Erfahrungsaustausch und Fallbesprechungen

 
Ehrenamt und Mitgliederaktivierung – Maßnahmen, Motivation, Mediation
Termin: Donnerstag, 14. März 2019, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

weiterlesen

Das Ehrenamt und andere freiwillige Aktivitäten der Mitglieder gehören zu den sinnvollsten Selbstverständlichkeiten von Wohnungsgenossenschaften. Eigeninteressen, Überengagement und anschließende Resignation bei einigen Ehrenamtlichen oder anderen freiwillig aktiven Mitgliedern können aber auch Gruppen auseinanderfallen lassen und damit zusätzlichen Arbeitsaufwand erfordern. Die ehrenamtliche Betreuung von Flüchtlingen zieht zudem neue Herausforderungen nach sich, da die Folgen von Überforderung der Freiwilligen oder Aggressionen gegen sie zu ernsthaften Konflikten in der Nachbarschaft führen können. Andererseits berichten Mitarbeiter von Wohnungsgenossenschaften, dass Verantwortungslosigkeit und Gleichgültigkeit in den Wohnquartieren zunehmen.

In diesen Spannungsfeldern sollten Führungskräfte und Mitarbeiter mit hoher Kompetenz planen und reagieren können. Manchmal braucht es nur einige Schritte, um von einigen Wenigen zu einem Netz von Aktiven zu kommen. Darüber hinaus gibt es bewährte zielgerichtete Maßnahmen, Orientierungshilfen und Mediation für die Motivation und nachhaltige Stabilisierung der Freiwilligen und ihrer Gruppen. Nicht zuletzt macht das auch viel Freude! Und Sie schaffen damit eine der Grundlagen für funktionierende Nachbarschaften, ein lebendigeres, sicheres Wohnen und bessere Vermietungsergebnisse.

Inhalt 

-  Beispiele für gelungene Mitgliederaktivierung, auch bei den Teilnehmern
-  Checklisten für verschiedene Gelegenheiten – vom Mitgliederfest bis zur Mitgliederaktivierung bei Stadteilprojekten
-  Typische Widerstände gegen Eigenaktivitäten und deren Überwindung – u. a. die Einbindung von Dauerbeschwerdeführern
-  Umgang mit Überengagement, Rivalitäten und Konflikten mit Außenstehenden
-  Kooperationspartner und Verbündete
-  Besprechung von Beispielen und Planungen der Teilnehmer

 
Stressmanagement im Berufsalltag: Kompetenter Umgang mit beruflichen Belastungen – Mit dem persolog Stress-Modell Stresskompetenz aufbauen
Termin: Montag, 6. Mai 2019, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

weiterlesen

Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter sind für den Erfolg der Wohnungsunternehmen wie für den einzelnen Mitarbeiter ein wichtiges Gut. Dieses Gut ist keine Selbstverständlichkeit. Dafür sprechen die Zahlen: 43 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland empfinden, dass Stress am Arbeitsplatz mit belastenden Auswirkungen in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat. (Stress-Report 2012)

Unproduktiver Umgang mit Stress kann für die Wohnungswirtschaft ernsthafte Folgen haben. Die Verringerung der Leistungsfähigkeit, eine Zunahme von Konflikten und dauerhafte Erkrankungen der Mitarbeiter gehören zur Arbeitswirklichkeit.

Doch das muss nicht so sein. Maßgeblich dafür, ob Stress uns krank macht oder unproduktive Auswirkungen auf die Wohnungswirtschaft hat, ist der Umgang damit. Ein produktives und bewusstes Verhalten in Stresssituationen kann die Freude an der Arbeit und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter anhaltend stärken. Das Seminar bietet Ihnen die Möglichkeit, den produktiven Umgang mit Stress für eine positive berufliche Entwicklung zu erlernen.

Inhalt

-  Schritt für Schritt Ihren Umgang mit Stress reflektieren
-  Ihren eigenen Weg zu mehr Stresskompetenz finden
-  Arbeitsanforderungen und -belastungen souverän und unaufgeregt meistern
-  Ansätze für mehr Lebensqualität im Berufsalltag durch Work-Life-Balance entwickeln
-  Zufriedenheit am Arbeitsplatz durch produktiven Umgang mit Stress stärken

Die Inhalte erfüllen Sie mit Leben, indem Sie in dem Seminar Unterstützung erfahren:
-  Stresssignale frühzeitig zu erkennen
-  Stressreaktionen zu reflektieren
-  Ressourcen im Umgang mit Stress zu erkennen und in Ihrem Kontext besser einzuschätzen
-  Stressauslösende und stressverschärfende Denkmuster zu erkennen und produktiv zu begegnen
-  Spontanentspannung einzuüben und anzuwenden
-  Fähigkeiten zur systematischen Problemlösung zu verbessern sowie
-  soziale Unterstützung zu ermöglichen

 
Seminarkalender
  November 2018  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     
19
   
  Dezember 2018  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
         
           
  Januar 2019  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
     
Montag, 19/11/2018

Cindy Habrom

Referentin Veranstaltungen und Weiterbildung

0351 80701-22

0351 80701-66

habrom(at)vswg.de