Veranstaltungen

2022

Weitere Informationen zur Messe finden Sie hier.

Am Infostand des VSWG und vdw Sachsen rund um den Ausbildungsberuf Immobilienkauffrau/-mann sowie zu den Studiengängen „Bachelor of Arts“ & „Bachelor of Engineering“ werden wieder Ausbilder und Auszubildende aus Wohnungsgenossenschaften/-gesellschaften den Messebesuchern Rede und Antwort stehen. 

Gern möchten wir Ihnen wieder die Gelegenheit bieten, sich zu beteiligen. Dabei rufen wir nicht nur die Genossenschaften auf, die heute schon ausbilden, sondern alle! Denn es geht hier vorrangig um die Erhöhung des Bekanntheitsgrades unseres Berufsbildes, damit alle Genossenschaften auch noch morgen auf gut ausgebildete Fachkräfte zurückgreifen können.

Weitere Informationen zur Messe finden Sie hier.

Am Infostand des VSWG und vdw Sachsen rund um den Ausbildungsberuf Immobilienkauffrau/-mann sowie zu den Studiengängen „Bachelor of Arts“ & „Bachelor of Engineering“ werden wieder Ausbilder und Auszubildende aus Wohnungsgenossenschaften/-gesellschaften den Messebesuchern Rede und Antwort stehen. 

Gern möchten wir Ihnen wieder die Gelegenheit bieten, sich zu beteiligen. Dabei rufen wir nicht nur die Genossenschaften auf, die heute schon ausbilden, sondern alle! Denn es geht hier vorrangig um die Erhöhung des Bekanntheitsgrades unseres Berufsbildes, damit alle Genossenschaften auch noch morgen auf gut ausgebildete Fachkräfte zurückgreifen können.

Aufgrund der im Moment coronabedingten Planungsunsicherheiten wird die Konferenz der Aufsichtsräte im Jahr 2022 nicht stattfinden. Auch eine Verschiebung in die zweite Jahreshälfte haben wir verworfen: Es sind zu viele Nachholtermine anberaumt, die eine verlässliche Planung nicht möglich machen.

Wie im letzten Jahr werden wir unseren Mitgliedern bzw. den Aufsichtsratsmitgliedern die geplanten Inhalte der Konferenz bis Ende April schriftlich zur Verfügung stellen. Ein kleiner Ersatz, aber ein Vorgeschmack auf das nächste Jahr, in der unsere beliebte Veranstaltung wie gewohnt stattfinden wird.

Nachdem die Pandemie die letzten Jahre einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, konnte nun nach langer Wartezeit am 27. April 2022 die 6. Mitteldeutsche Multimediatagung in hybrider Form in Magdeburg durchgeführt werden. Der Einladung der fünf mitteldeutschen Verbände folgten 150 Präsenzteilnehmer vor Ort im Maritim Hotel, während 30 Teilnehmer die Tagung online verfolgten.

Der Immobilienjournalist Friedhelm Feldhaus moderierte die Tagung und führte spannungsreich durch den Tag, der in drei thematische Panels gegliedert war. Das erste Panel stand unter dem Thema „Net(z) Generation – Mit 5G und Glasfaser ins Gigabit-Leben“. Nach dem Mittagessen und dem Besuch der 14 Aussteller im angrenzenden Tagungssaal sowie dem Infomobil des Gigabitbüros des Bundes im Außenbereich des Hotels ging es mit dem zweiten Panel „Smart Meter – Vernetzt Leben“ weiter.  Nach der Kaffeepause ging es in das letzte Panel „Elektromobilität – mit Spannung fortfahren?“, in dem der Vortrag von Alexandra Brylok, Referentin Soziales und Regionalentwicklung des VSWG, den Abschluss bildete. Sie referierte zum Projekt SHIQ als neue Mobilität im ländlichen Raum, das mit einem dynamischen Routing und bedarfsgerechten Assistenzdienstleistungen als haustürnahe Beförderung auf die Bedürfnisse der Mitglieder der Wohnungsgenossenschaft „Glück auf“ Ehrenfriedersdorf eG eingeht.

Stellvertretend für alle fünf mitteldeutschen Verbände hielt Frank Emrich, Verbandsdirektor des vtw, das Schlusswort, in dem er noch einmal betonte, dass bei allen neuen Angeboten, Herausforderungen und Anpassungen die organisierte Wohnungswirtschaft immer im Blick hat, dass sie dies für ihre Mieter und Mitglieder als Bewohner ihrer Wohnungen macht.

Abschließend gilt den ausstellenden Gast- und Fördermitgliedern sowie Partnerunternehmen ein besonderer Dank. Sie haben den Tag mit ihren, auf die Wohnungswirtschaft zugeschnittenen Angeboten bereichert und durch ihren finanziellen Beitrag wesentlich zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen.

Wir freuen uns auf die 7. Mitteldeutsche Multimediatagung in 2024.

Hier gelangen Sie zur Fotogalerie.

Gerade in kleinen Wohnungsgenossenschaften ist das Alltagspensum der Vorstände sehr hoch. Im Tagesgeschäft bleibt da häufig leider wenig Zeit, sich intensiv mit neuen Themen zu befassen. Auch kommt der Austausch mit anderen Wohnungsgenossenschaften ähnlicher Größe – die oft vor den gleichen Herausforderungen stehen – zu kurz. Deshalb hatte der VSWG am 6. Mai 2022 zum Dialog kleine Wohnungsgenossenschaften nach Chemnitz eingeladen.

Das Themenspektrum befasste sich dabei mit den großen Themen dieser Zeit wie der Klimaneutralität, den Entwicklungen der Energie- und Gaspreise, der wirtschaftlichen Lage gerade kleiner Unternehmen und aktueller steuerlicher und rechtlicher Fragen. Auch für bilaterale Themen und den so wichtigen Austausch untereinander bot die Veranstaltung ausreichend Raum.

Veranstaltungsort:

c/o 56 Chemnitz
Salzstraße 56
09113 Chemnitz

 

Eine Premiere war die Zukunftswerkstatt des VSWG, die erstmals am 31. Mai 2022 im "Enotria da Miri" im Lucknerpark in Dresden stattfand. Als neues Veranstaltungsformat waren erstmals neu bestellte Vorstände bzw. coronabedingt fast neu bestellte Vorstände der zurückliegenden drei Jahre vom Verband zum Austausch eingeladen.

Zu Beginn der Veranstaltung stellten sich alle neuen Vorstandsmitglieder kurz vor, zeigten auf der Sachsenkarte, wo ihre Genossenschaft liegt und führten kurz ein, mit welchen Herausforderungen sie in ihrer Genossenschaft konfrontiert sind. Im Anschluss präsentierte VSWG-Vorstand Mirjam Philipp in einem kurzweiligen Vortrag die Mitgliederstruktur des Verbandes, die aktuellen Herausforderungen der Energie- und Klimapolitik, die Zahlen der sächsischen Wohnungsgenossenschaften hinsichtlich Leerstand, Mietniveau und Entwicklung der Investitionen aus der Jahresstatistik. Danach stellten sich die Referenten mit ihren jeweiligen Aufgaben- und Themengebieten kurz vor und boten den anwesenden Vorständen ihre Unterstützung in fachlichen Themen an. Zum Schluss ging VSWG-Vorstand Prof. Dr. Klaus-Peter Hillebrand auf Themen des Prüfungsbereiches ein und erläuterte die Anforderungen der Wohnungsgenossenschaften zur Klimaneutralität bis 2045, zur Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichtes und zur Erfassung des neuen Grundsteuermodelles.

Der Schwerpunkt des Abends lag auf der Gelegenheit des Netzwerkens der neuen Vorstände untereinander und dem Austausch der Themen nach den einführenden Impulsen aus den Vorträgen des Verbandes.

Hier gelangen Sie zu den Fotoimpressionen.

 

Veranstaltungsort:

„Enotria da Miri“ im Lucknerpark
Otto-Harzer-Straße 2
01156 Dresden

Die Einladungen wurden bereits versendet.

Programm

13:00 Uhr bis 15:00 Uhr
32. Verbandstag des VSWG - geschlossene Mitgliederversammlung

Öffentlicher Teil

ab 15:00 Uhr
Kaffeepause & Ausstellungsbesuch

16:30 Uhr
Öffentliches Forum

18:00 Uhr
Get-Together & Ausstellungsbesuch

18:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Abendveranstaltung


Veranstaltungsort:

Radisson Blu Park Hotel & Conference Centre Dresden Radebeul
Nizzastraße 55
01445 Radebeul

Lerninsel 2022 - 21 kluge Köpfe entwickeln das Konzept GoodSign

Die Projektwoche für Auszubildende der Immobilienwirtschaft findet seit vielen Jahren jährlich auf Schwanenwerder statt. Was sich wiederholt: die Gruppe erhält eine Projektaufgabe (am 1. Tag) und präsentiert die ausgearbeiteten Ergebnisse vor den Unternehmensvertretern (am 6. und letzten Tag). Was sich jährlich ändert: die Protagonisten und der Inhalt der Aufgabe. Diese war in diesem Jahr aktueller denn je: Die Gruppe sollte in der kurzen Zeit herausarbeiten, wie die Immobilienbranche dabei helfen kann, das Klima zu schützen bzw. weniger zu belasten.

Dass es die eine Lösung für die wohl größte Herausforderung unserer Zeit nicht geben kann, war den teilnehmenden 21 Auszubildenden schnell klar. Das Thema ist so groß, so umfassend. Wo soll man anfangen? Wie herangehen? Der Gruppe gelang hier etwas, was vor allem eines verdeutlicht: Wir werden es nur gemeinsam und mit ganzheitlichem Ansatz schaffen. Sie entwickelten das Konzept der klimaneutralen Stadt GoodSign, das aus zahlreichen und fundierten Ansätzen - intelligent kombiniert - bestand. Christian Wilkens, Vorstandsmitglied der GESOBAU fasste es in seinem Feedback so zusammen: "Das war auf so eindrucksvolle Weise komprimiert auf den Punkt gebracht, dass ich von der ersten bis zur letzten Minute gefesselt war. Und das will bei über einer Stunde Präsentation schon was heißen ... " Auch die weiteren Rückmeldungen von den Unternehmensvertretern zeigten, wie sehr die kluge und auch verantwortungsvolle Herangehensweise beeindruckt hat. Auf mehrfachen Wunsch hin - und das ist in der Geschichte der Lerninsel einmalig - wird das Konzept GoodSign daher ein weiteres Mal präsentiert. Vor einem dann breiteren Publikum können die Auszubildenden die Ideen weitertragen und die Branche bei der großen Aufgabe Klimaschutz unterstützen. Informationen hierzu werden zu gegebener Zeit auf der Website der BBA veröffentlicht oder können bei der Ansprechpartnerin der BBA, Sarah Katzschmann (Telefon 030 230 855-30), erfragt werden.

Unterstützt wird das Projekt Lerninsel vom Partner der ersten Stunde: Aareon sowie von den Verbänden BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V., VSWG Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. und VTW Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V.

Online – Rechtsveranstaltung „GenossenschaftsRECHT abwechslungsreich 2022“

Auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen unsere jährliche Veranstaltung zum „GenossenschaftsRECHT abwechslungsreich“, in Kooperation mit dem BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. als Online-Seminar an.

Mittwoch, 14. September 2022, 10:00 Uhr bis ca. 12:30 Uhr
als Videokonferenz über Webex

 

Hier können Sie sich anmelden:         Online-Anmeldung

Weitere Informationen finden Sie auf der Veranstaltungswebsite.

Veranstaltungsort:

ICD Internationales Congress Center Dresden & Maritim Hotel
Ostraufer 2
01067 Dresden

Weitere Informationen zur Messe finden Sie hier.

Am 10. November 2022 lud der Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. zum Thementag Energie ins Radisson Blu Park Hotel nach Radebeul ein.

Bis spätestens 2025 soll die Gesellschaft – und somit auch die Wohnungswirtschaft – klimaneutral werden. Doch auf welches Pferd soll man derzeit im Wohnungsbestand setzen. Die Entscheidungen gleichen aktuell eher einer Wette als einer strategischen Investitionsentscheidung. Passend dazu stand die Tagung unter dem Motto „Hopp oder Top“.

Das Programm spannte einen großen Bogen von der aktuellen Situation an den Energiemärkten über konkrete technische Lösungsansätze im Bestand bis hin zur CO2-Bilanz für Wohnungsunternehmen als ersten Schritt. Trotz der zum Teil frustrierenden Nachrichten der Gesetze in der Pipeline der Europäischen Union und des Bundes strahlten die 130 Teilnehmer eine positive Stimmung aus und nutzten den Thementag, um mit Kollegen und Partnern der Branche ins Gespräch zu kommen.

Wir danken allen Referenten und Teilnehmern für ihr Kommen und hoffen auf zahlreiche Impulse für die Arbeit der kommenden Monate.

Hier gelangen Sie zu den Fotoimpressionen.


Veranstaltungsort:

Radisson Blu Park Hotel & Conference Centre Dresden Radebeul
Nizzastraße 55
01445 Radebeul